Christoph Odendahl

ist Meridian-Autor:



Kurz-Vorstellung


Christoph Odendahl, Senior Consultant & Prokurist einer Münchner Web-Agentur, beschäftigt sich seit Mitte der 1990er Jahre mit verschiedenen Bereichen der Astrologie. Neben dem Interesse an den Widerspiegelungen "astrologischer Symbolik & Gesetze" in Kunst und Architektur - vor allem vertiefte Beschäftigung mit der Direktions- und Prognosemethode der "Multiplen Direktionen" (ASTRO'pur). Als ein Enkel von Stephan A. Lehrieder (†2006), welcher diesen Progressions-Schlüssel entdeckte/entwickelte, hat er sich auf diese Methodik, deren Anwendung und Verbreitung spezialisiert. Zahlreiche Vorträge bei den wichtigsten Fachtagungen und div. eigene Publikationen zum Thema. Infos unter: www.multiple-direktionen.de

Kontakt - E-Mail


christoph@odendahl.net

Homepage


www.multiple-direktionen.de

Von Christoph Odendahl finden Sie 1 digitalen Artikel im Shop.
shop.meridian-magazin.de/autoren/odendahl


weiblich – männlich – unwesentlich?

* Meridian 2017, Nr. 5 * zum Schwerpunkt Geschlechterrollen: Männlich- weiblich – unerheblich?

Kraftpunkte im Horoskop

* Meridian 2017, Nr. 4 * Wie kann ein kluges Horoskopverständnis zur Kraftquelle für uns werden?

Saturn-Chiron-Aspekte

* Meridian 2017, Nr. 3 * mit verschiedenen Beiträgen zum Schwerpunktthema Saturn-Chiron. Beide verlangen von uns Demut und Tapferkeit.

Zyklen in der Astrologie

* Meridian 2017, Nr. 2 * Zyklischer Index nach Barbault, 7-Jahres-Zykus, Uranus & Pluto Zyklen, Uranus-Jupiter und Neptun-Pluto-Zyklen.

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.