Uwe Sonnenschein

Wenn wir richtig darüber nachdenken, haben wir es im Leben bedeutend häufiger mit Trennungen als mit stabilen Beziehungen zu tun. Dies gilt nicht nur für Liebesbeziehungen, sondern auch für andere Formen wie etwa die der Freundschaften. In diesem Sinne gehören Trennungen schlicht und einfach zum Leben. Nach einer Phase der Trauer und Verarbeitung ist man meist wieder offen, auf einen neuen Menschen zuzugehen.

Um der Dynamik des Näherrückens und der Flucht in der Beziehungsambivalenz Paroli zu bieten, reicht es aus, wenn einer der beiden an einem beliebigen Punkt stehen bleibt.


Sitzt der Schmerz jedoch tiefer und es scheinen sich bestimmte Szenarien ständig zu wiederholen, dann lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Es könnte sich ein Verhaltensmuster festgesetzt haben, dessen Ursprünge weit in der Vergangenheit liegen und welches schon lange nicht mehr bewusst ist. Ein mögliches Szenario dazu ist die Schwierigkeit, flexibel und adäquat mit Nähe und Distanz umzugehen.

Transite der Schnellläufer

* Meridian 2018, Nr. 5* Sonnen-, Mond- und Marstransite, Reifezyklen in Beziehung, Forschung.

Unfreies Verlangen

*Meridian 2018, Nr. 4* Unfreies Verlangen – Sucht und Abhängigkeit im Horoskop

Uranus in Stier

* Meridian 2018, Nr. 3 * Ingress von Uranus in Stier

Deklinationen

*Meridian 2018, Nr. 2* Deklinationen – die andere Dimension in der Astrologie.

Was erwartet uns 2018?

* Meridian 2018, Nr. 1 * Was erwartet uns im neuen Jahr 2018?

Saturn in Steinbock

* Meridian 2017, Nr. 6 * Zum Ingress von Saturn in den Steinbock. Reife oder Verbissenheit?