Digitalversion
Printversion







* Artikel zum
 Schwerpunkt


 Klappt in der Liste
 rechts eine Kurz-
 beschreibung des
 Artikel aus / ein.
136

Meridian 2018-5 mit dem Schwerpunkt: “Transite der Schnellläufer”



Holger A. L. Faß

Chefredakteur Holger A. L. Faß


Konfuzius, chinesischer Philosoph, warnte bereits 500 vor Christus: "Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel." Ist es nicht tatsächlich so, dass die kleinen Unachtsamkeiten besonders lästig sind und langwierige Folgen haben können? Die übersehene Treppenstufe beispielsweise, die zu einem komplizierten Beckenbruch führt. Auf die Astrologie übertragen heißt das: Nicht nur die großen Stimmungen und Themen der Zeit, sondern die kleinen Momente als Auslöser weitreichender Entwicklungen sind beachtenswert. In dieser Meridian-Ausgabe lenken wir den Blick daher auf die "Maulwurfshügel der Transite", die Schnellläufer. Diese erhalten nicht immer die Aufmerksamkeit, die ihnen zusteht. Dabei sind die Himmelskörper Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars oft Impulsgeber und vergleichbar dem Minutenzeigen der Uhr. Wer nur auf den großen Zeiger schaut, verpasst womöglich den rechten Augenblick.

Wenn Sie sich die Empfehlungen von Sabine Bends zu Herzen nehmen, werden Sie das in Ihrem eigenen Leben nach und nach deutlich spüren. Die Kölner Astrologin empfiehlt, ein Mondtagebuch anzulegen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, lesen Sie ab Seite 17.
Wie Sie den laufenden Mond zu Ritualen und Heilungszwecken nutzen können, beschreibt Ulla Janascheck, astrologische Kräuterexpertin, ab Seite 24. Probieren Sie unbedingt die Rezepte aus, die die Autorin erwähnt!
Gleich zwei Autoren widmen sich Mars als Transit. Tatsächlich ist er als Impulsgeber geradezu prädestiniert und oft bringt der laufende Pionierplanet die entscheidende Energie und auch den Mut, einen neuen Weg einzuschlagen. Torsten Wernecke bietet zur Mars-Transit-Deutung durch die Häuser die Geschichte von Soldaten an, die Fronturlaub in einer Stadt machen. Wer gerne assoziativ und bildhaft vorgeht, wird ab Seite 14 auf seine Kosten kommen. Dr. Reinhard Müller setzt ab Seite 10 einen thematischen Schwerpunkt und bezieht Mars-Transite auf partnerschaftliche Entwicklungsschritte. Dabei nutzt er gleich noch einen zweiten Schnellläufer: die häufig wenig beachtete Juno als Signifikator für Bindungs- und Trennungsentscheidungen.
Als starker Rhythmusgeber darf die Sonne natürlich nicht fehlen. Sonnentransite im Aspekt zu Radixplaneten helfen, Persönlichkeitsanteile stärker in das eigene Bewusstsein zu rücken. Im Artikel ab Seite 20 finden Sie zahlreiche Beispiele dafür.

Besondere Aufmerksamkeit möchte ich zudem auf den Beitrag der britischen Astrologin Alex Trenoweth lenken. Sie ist Lehrerin und Astrologin und tat sich lange Zeit schwer, beide Berufe miteinander zu verbinden. Doch schließlich fiel ihr auf, dass sie mithilfe der Astrologie ihre Schülerinnen und Schüler viel besser erreichte. Lernen gelingt nicht nach Schema F, sondern sollte idealerweise auf die jeweilige Schulgruppe zugeschnitten sein. Tatsächlich fand sie einen Dreh, Schulklassen spezifisch nach deren astrologischer Eigenart anzusprechen. In der vorliegenden Meridian-Ausgabe berichtet sie ab Seite 54 erstmalig im deutschsprachigen Raum von ihren Forschungsergebnissen, für die sie international bereits ausgezeichnet wurde, u. a. mit der Ehrendoktorwürde des Krishnamurti Institute of Astrology.

Egal mit welchem Artikel Sie anfangen: Ich wünsche Ihnen ein erkenntnisreiches Lesevergnügen!



Tags: , , , ,

Unfreies Verlangen

*Meridian 2018, Nr. 4* Unfreies Verlangen – Sucht und Abhängigkeit im Horoskop

Uranus in Stier

* Meridian 2018, Nr. 3 * Ingress von Uranus in Stier

Deklinationen

*Meridian 2018, Nr. 2* Deklinationen – die andere Dimension in der Astrologie.

Was erwartet uns 2018?

* Meridian 2018, Nr. 1 * Was erwartet uns im neuen Jahr 2018?

Saturn in Steinbock

* Meridian 2017, Nr. 6 * Zum Ingress von Saturn in den Steinbock. Reife oder Verbissenheit?

weiblich – männlich – unwesentlich?

* Meridian 2017, Nr. 5 * zum Schwerpunkt Geschlechterrollen: Männlich- weiblich – unerheblich?