Petra Dörfert

Als Uranus in Widder ging, hat’s böse gescheppert – in Fukushima, eine Tragödie, die Uranus aber nur am Rande bekümmert haben dürfte. Kann schließlich er doch nichts dafür, wenn die Menschlein wieder mal auf Sand gebaut haben. Er hatte mit der neugewonnenen Widderenergie nur etwas rumspielen wollen und halt überall ein bisschen gerüttelt. Dass das dann gleich eine ziemlich plutonische Geschichte wurde, lag kaum in seiner Absicht, weshalb er sich wie ein Kind vom Acker stahl, dessen Schabernack schlimmere Folgen hatte als geplant…

Jetzt nähert sich Uranus allerdings ganz anderen Gefilden, nämlich einer Stacheldraht- und Elektrozaun bewehrten Kuhwiese, an der so freundliche Hinweisschilder hängen wie „Störenfriede unerwünscht!“, „Haut ab!“ und „Bleibt alle weg!“.

Lesen Sie Petra Dörferts humorvolle Nicht-Prognose zu dem, was da auf uns zukommt…

 

Tags: ,

Deklinationen

*Meridian 2018, Nr. 2* Deklinationen – die andere Dimension in der Astrologie.

Was erwartet uns 2018?

* Meridian 2018, Nr. 1 * Was erwartet uns im neuen Jahr 2018?

Saturn in Steinbock

* Meridian 2017, Nr. 6 * Zum Ingress von Saturn in den Steinbock. Reife oder Verbissenheit?

weiblich – männlich – unwesentlich?

* Meridian 2017, Nr. 5 * zum Schwerpunkt Geschlechterrollen: Männlich- weiblich – unerheblich?

Kraftpunkte im Horoskop

* Meridian 2017, Nr. 4 * Wie kann ein kluges Horoskopverständnis zur Kraftquelle für uns werden?

Saturn-Chiron-Aspekte

* Meridian 2017, Nr. 3 * mit verschiedenen Beiträgen zum Schwerpunktthema Saturn-Chiron. Beide verlangen von uns Demut und Tapferkeit.