Digitalversion
Printversion







* Artikel zum
 Schwerpunkt


 Zeigt Ihnen den
 Artikel im Shop
 (neues Fenster).
 Sie können dort
 unverbindlich
 stöbern.


 Klappt in der Liste
 rechts eine Kurz-
 beschreibung des
 Artikel aus / ein.
136

Meridian 2017-6 mit dem Schwerpunkt: “Saturn in Steinbock”



Holger A. L. Faß

Chefredakteur Holger A. L. Faß


Saturn kommt nach Hause - in seinem eigenen Zeichen steht er stark. Heißt es jetzt, Zähne zusammenbeißen, durchhalten und hart sein gegen sich und andere? Verbissen an Pflichten, Regeln und Traditionen festhalten?

Wenn wir Saturn in seinem Domizil derart verstehen, könnte es uns ergehen wie dem Laternenanzünder in Antoine de Saint-Exupérys bekanntem Werk "Der kleine Prinz". Im Minutentakt schaltet er eine Laterne an und dann wieder aus und erklärt:
»Ich habe eine schreckliche Arbeit. Sie war einmal sehr vernünftig. Ich zündete am Morgen die Lampe an und löschte sie am Abend. Den Rest des Tages hatte ich frei und den Rest der Nacht konnte ich schlafen ...«
»Was hat sich seit dieser Zeit an der Anordnung verändert?«
»Die Anordnung hat sich nicht geändert«, sagte der Anzünder. »Das ist ja die Tragödie! Der Planet hat sich von Jahr zu Jahr schneller und schneller gedreht, und die Anordnung ist so geblieben!«
»Und?«, sagte der kleine Prinz.
»Und jetzt macht er in jeder Minute eine Umdrehung, ich komme nicht eine Sekunde zur Ruhe. Ich drehe und wende mich einmal in jeder Minute!«

Es lohnt sich, gerade wenn Saturn in Steinbock steht, wachsam zu bleiben, um nicht inhaltsleere Anordnungen zu befolgen. Vielleicht sind wir, wie Heidi Treier in ihrem Artikel erwähnt, aufgefordert, durch Bewusstwerdungsprozesse selbst Verantwortung für unsere Handlungen zu übernehmen. Auch Viviane Backhaus betont die individuellen Herausforderung, wenn, wie sie schreibt, nun ein Kamelritt durch die Wüste ansteht. Sie und Reinhard Müller weisen zudem darauf hin, dass es während des Steinbock-Durchgangs eine Begegnung mit Pluto geben wird, und beschreiben, was wir mit dieser Pluto-Saturn-Konjunktion erwarten dürfen.

Saturn in Steinbock gilt als Erfolgskonstellation, weil sie Fleiß und Ehrgeiz beinhaltet. Anne C. Schneider zeigt am Beispiel des Deutschen Fußball-Bundes, der einen Steinbock-Saturn im Horoskop beheimatet, wie man es damit buchstäblich bis zur Weltmeisterschaft schaffen kann – spannend auch für Nicht-Fußball-Fachleute. Nach all der Schwere, die diese Konstellation teilweise beinhaltet, tut es gut, sich mit Humor und Leichtigkeit der nächsten Zeit zu widmen. Petra Dörfert führt dies in ihrer Glosse vor und beweist damit, dass manchmal ein harter Brocken nichts anderes ist als ein Maulwurfshügel. Auf die Sichtweise kommt es eben an.

Nehmen Sie in diesem Sinne die Herausforderungen gelassen und konzentrieren Sie sich auf das, was die nächsten Jahre mit dieser Konstellation realisierbar ist. Hetzen Sie nicht; unter Steinbock-Saturn entsteht Gutes mit der Zeit. Reife lässt sich nicht beschleunigen. Fangen Sie gleich heute damit an: Gönnen Sie sich viel Zeit zum Lesen des vorliegenden Heftes.

Herzlich,
Holger A. L. Faß

Tags:

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.

Neptun auf der Mondknotenachse

* 2016, Nr. 5 * reflektiert die mundane Konstellation von Neptun im Fisch auf dem Südknoten.

Die Kunst des Neuanfangs

* 2016, Nr. 4 *
Achsen-Transite, Talpunkte, Direktionen, Kaiserschnittgeburten, Zeitqualität

Krisen erfolgreich meistern

* 2016, Nr. 3 *
Transitauslösungen, Lebenszyklen, Stundenastrologie in der Krisenintervention

Chiron in der Deutungspraxis

* 2016, Nr. 2 *
Mit sieben Beiträgen zur Deutung Chirons.