Von Lianella Livaldi-Laun

Die Astrologie ist die beste Methode, die auf einer symbolischen Ebene erkennen lässt, welche typischen Erfahrungen und welche Themen unsere Partnerschaften färben. Anhand des Geburtshoroskopes erkennen wir, zu welchem Verhalten in Liebesangelegenheiten wir neigen und welche Grundbedürfnisse gestillt werden sollen, um uns glücklich und befriedigt in einer Beziehung zu fühlen. Die Radix lässt erkennen, wie wir unsere Gefühle zum Ausdruck bringen, was wir als erotisch und sinnlich empfinden und welche Vorlieben wir in der Sexualität haben. Es zeigt unsere Reaktionen bei der Liebeswerbung und es verrät, ob wir uns überhaupt wirklich binden wollen.

Wenn wir die Synastrie anwenden,
ohne zuerst die einzelnen Horoskope analysiert zu haben,
können wir leicht einen Irrtum begehen.

Der Astrologe bedient sich verschiedener Verfahren, um eine Partnerschaft zu untersuchen. Composit, Combin und Synastrie sind die bekanntesten und werden oft gleichzeitig angewendet. Das Composit zeigt die wesentlichen Themen einer Beziehung; die Interpretation bezieht sich auf die Partnerschaft und nicht auf die einzelnen Personen. Das Combin kann die Entwicklung einer Verbindung anzeigen und es lässt sich anhand von Transiten und anderen Prognose-Verfahren ihr Wachstum beobachten.

 

Tags:

Deklinationen

*Meridian 2018, Nr. 2* Deklinationen – die andere Dimension in der Astrologie.

Was erwartet uns 2018?

* Meridian 2018, Nr. 1 * Was erwartet uns im neuen Jahr 2018?

Saturn in Steinbock

* Meridian 2017, Nr. 6 * Zum Ingress von Saturn in den Steinbock. Reife oder Verbissenheit?

weiblich – männlich – unwesentlich?

* Meridian 2017, Nr. 5 * zum Schwerpunkt Geschlechterrollen: Männlich- weiblich – unerheblich?

Kraftpunkte im Horoskop

* Meridian 2017, Nr. 4 * Wie kann ein kluges Horoskopverständnis zur Kraftquelle für uns werden?

Saturn-Chiron-Aspekte

* Meridian 2017, Nr. 3 * mit verschiedenen Beiträgen zum Schwerpunktthema Saturn-Chiron. Beide verlangen von uns Demut und Tapferkeit.