A strologen müssen fantasievolle Menschen sein. Wie sollten Sie sonst für all die unterschiedlichsten Menschen aus den geheimnisvollen Horoskop-Symbolen immer wieder neue Deutungen erfinden? Astrologen sind auch fantasievoll im Erfinden von Bezeichnungen.

164-41-wcloud
Ernst Ott liefert in diesem Beitrag weniger ein Who is who der Schulen, sondern vielmehr eine Hilfe, um über sinnvolle und weniger sinnvolle Bezeichnungen nachzudenken, vor allem über die – seiner Ansicht nach – unglücklichen Begriffe „psychologische“ und „klassische“ Astrologie.

Tags: , , ,

Neptun auf der Mondknotenachse

* 2016, Nr. 5 * reflektiert die mundane Konstellation von Neptun im Fisch auf dem Südknoten.

Die Kunst des Neuanfangs

* 2016, Nr. 4 *
Achsen-Transite, Talpunkte, Direktionen, Kaiserschnittgeburten, Zeitqualität

Krisen erfolgreich meistern

* 2016, Nr. 3 *
Transitauslösungen, Lebenszyklen, Stundenastrologie in der Krisenintervention

Chiron in der Deutungspraxis

* 2016, Nr. 2 *
Mit sieben Beiträgen zur Deutung Chirons.

Mond-Progressionen – Zyklus der Seele

* 2016, Nr. 1 *
Mond-Progressionen

Herkunft und Berufung

* 2015, Nr. 6 *
Die IC/MC-Achse im Horoskop