Plutos Transformationen

146-08-banner

Verschiedene Arten zu sterben – Plutonische Transformationen

Stirb- und Werde-Prozesse, die sehr tiefgreifende Gefühle auslösen und alte Ängste, Traumata, Verletzungen und Fixierungen aktualisieren und hochbringen, erleben wir lebensgeschichtlich zu verschiedenen Zeitpunkten.

Der tiefgreifendste dieser emotionalen Prozesse, die einen »kleinen Tod« darstellen und uns zur Authentizität unserer tiefsten seelischen Beweggründe bringen, findet in der Lebensmitte statt. Symbolisiert werden sie astrologisch durch Pluto. Dieser kann jedoch, wenn man differenzierter hinschaut, unterschiedliche Qualitäten aufweisen, die vor allem durch seine Aspektbeziehungen im Horoskop symbolisiert werden.

In Reinhard Müllers Beitrag werden – nach einer Darstellung der originären Pluto-Qualität – die verschiedenen Verbindungen von Pluto vor allem mit den Himmelslichtern und persönlichen Planeten sowie Jupiter und Saturn aufgezeigt.

Ein Artikel von Reinhard Müller

weiblich – männlich – unwesentlich?

* Meridian 2017, Nr. 5 * zum Schwerpunkt Geschlechterrollen: Männlich- weiblich – unerheblich?

Kraftpunkte im Horoskop

* Meridian 2017, Nr. 4 * Wie kann ein kluges Horoskopverständnis zur Kraftquelle für uns werden?

Saturn-Chiron-Aspekte

* Meridian 2017, Nr. 3 * mit verschiedenen Beiträgen zum Schwerpunktthema Saturn-Chiron. Beide verlangen von uns Demut und Tapferkeit.

Zyklen in der Astrologie

* Meridian 2017, Nr. 2 * Zyklischer Index nach Barbault, 7-Jahres-Zykus, Uranus & Pluto Zyklen, Uranus-Jupiter und Neptun-Pluto-Zyklen.

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.