Digitalversion
Printversion







* Artikel zum
 Schwerpunkt


 Zeigt Ihnen den
 Artikel im Shop
 (neues Fenster).
 Sie können dort
 unverbindlich
 stöbern.


 Klappt in der Liste
 rechts eine Kurz-
 beschreibung des
 Artikel aus / ein.
136

Meridian 2014-5 mit dem Schwerpunkt: “Politiker und Staatenlenker”



Markus Jehle

Chefredakteur Markus Jehle


»Es ist das eigentliche Wesen des Machthabers, dass er seinen Tod hasst, aber nur seinen, und dass ihm der Tod anderer nicht nur nicht gleichgültig ist, sondern dass er ihn braucht. Diese Spannung zwischen seinem Tod und dem der anderen macht ihn aus.« Diese Zeilen aus Elias Canettis »Buch gegen den Tod« – ursprünglich auf Stalin gemünzt – erscheinen angesichts der Weltlage, etwa im Osten der Ukraine, in Syrien, Palästina und anderen Krisengebieten, erschreckend aktuell. Doch um den Tod geht es bei uns erst in der nächsten Ausgabe. Ganz so dramatisch wie von Canetti formuliert geht und ging es bei den Politikern und Machthabern, die im Themenschwerpunkt dieser Ausgabe zur Sprache kommen, wohl nicht zu. Zwar fanden Walter Rathenau und Johann Friedrich Struensee ein gewaltsames Ende, doch grausame Machthaber waren sie gewiss nicht.

Es sind vor allem Idealisten und Reformer, denen sich unsere Autoren angenommen haben. Ob Willy Brandt, Barack Obama, Angela Merkel oder Martin Luther – was treibt und trieb sie an, worin bestehen ihre Erfolge, womit sind sie gescheitert? Zur Beantwortung dieser Fragen kommen in dieser Ausgabe vielfältige astrologische Methoden zur Anwendung. Ob hellenistische Astrologie, gradastrologische Symboldeutungen, Häuser-Herrscher-Verknüpfungen, Transite und Progressionen oder psychologische Deutungsansätze, an Methoden, um die Erfolge und Misserfolge von Staatenlenkern und Politikern astrologisch zu erfassen, herrscht wahrlich kein Mangel.

Unterschiedliche Methoden prägen auch den zweiten Teil dieser Ausgabe, von der Häuser-Logik über das innere Marketing auf dem Weg zur eigenen Astrologie-Praxis, von den »Liebeslinien« im Horizonthoroskop über die Sinnbilder des Caduceus, von Lilithaspekten zu den äußeren Planeten bis zu den Fixsternen im Sternbild Jungfrau – der astrologische »Werkzeugkasten« ist gut bestückt.

Lassen Sie sich von dieser Vielfalt anregen, aber nicht verwirren. Bekanntlich führen viele Wege nach Rom – und vielleicht möchten Sie ja auch ganz woanders hin.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Reise durch diese Ausgabe und auch sonst lohnenswerte Sommer-Ziele.

Tags: , , ,

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.

Neptun auf der Mondknotenachse

* 2016, Nr. 5 * reflektiert die mundane Konstellation von Neptun im Fisch auf dem Südknoten.

Die Kunst des Neuanfangs

* 2016, Nr. 4 *
Achsen-Transite, Talpunkte, Direktionen, Kaiserschnittgeburten, Zeitqualität

Krisen erfolgreich meistern

* 2016, Nr. 3 *
Transitauslösungen, Lebenszyklen, Stundenastrologie in der Krisenintervention

Chiron in der Deutungspraxis

* 2016, Nr. 2 *
Mit sieben Beiträgen zur Deutung Chirons.