Rezeptionen

Digitalversion
Printversion







* Artikel zum
 Schwerpunkt


 Zeigt Ihnen den
 Artikel im Shop
 (neues Fenster).
 Sie können dort
 unverbindlich
 stöbern.


 Klappt in der Liste
 rechts eine Kurz-
 beschreibung des
 Artikel aus / ein.
136

Meridian 2013-5 mit dem Schwerpunkt: “Rezeptionen”



Markus Jehle

Chefredakteur Markus Jehle


Horoskope stecken voller interessanter Querverbindungen. Manche davon sind auf den ersten Blick zu erkennen, so etwa die Aspektbeziehungen der Planeten. Andere wiederum bedürfen zunächst einer eingehenden Analyse, beispielsweise die Verknüpfungen der Häuserherrscher oder die Spiegelpunkte. Eine weitere interessante thematische Verknüpfung ergibt sich aus den Planeten‑Rezeptionen, die mit etwas Übung relativ gut im Horoskop aufzuspüren sind. Ihre Zahl ist überraschend hoch, sofern man neben den alten auch die neuen Zeichenherrscher mit berücksichtigt. Es war uns nicht möglich, die mehr als 80 Planeten‑Rezeptionen in einer Ausgabe unterzubringen. Daher starten wir mit dieser Ausgabe eine Beitragsserie, bei der in den folgenden Heften jeweils nach Aspekten gegliedert sämtliche Planeten‑Rezeptionen mit Horoskopbeispielen zur Sprache kommen. Den Auftakt dazu machen die Rezeptionen von Planeten in Oppositionszeichen. Was mit Rezeptionen sonst noch alles möglich ist, wird Ihnen von Reinhard Müller ausführlich erläutert.

Rezeptionen sind nicht nur in der Astrologie, sondern auch in Hotels Orte, an denen es zu spannenden Begegnungen kommt. Zudem werden bei Letzteren auch Preise in Bezug auf Dienstleistungen verhandelt. Was Sie sich selbst und Ihren Klienten wert sein sollten, das erläutert Ihnen Holger A. L. Faß im fünften Teil seiner Serie zum Weg zur eigenen Astrologie‑Praxis.

Neben dem aktuellen Themenschwerpunkt haben auch die bemerkenswerten Planetenkonstellationen dieses Sommers im aktuellen Heft ihre Spuren hinterlassen. Mit Edward Snowden hat ein überraschend junger Mann in letzter Zeit für zahlreiche Schlagzeilen gesorgt. Er ist nicht nur ein bemerkenswerter Idealist, sondern steht aufgrund der Planetenkonstellationen in seinem Horoskop auch in enger Resonanz zu kollektiv bedeutsamen Trends und Zyklen. An seinem Fall zeigt sich deutlich, inwieweit Schicksal individuell gestaltbar ist, und an welchen Punkten und ab welchen Momenten höhere Mächte walten.

Ingo Karl und Arndt Pippert stellen Ihnen eine interessante Methode vor, anhand der Zyklen der Langsamläufer mundanastrologische Forschungen zu betreiben. Und Gerhard Lukert und Anne C. Schneider sagen aufgrund der mundanen Konstellationen zur Bundestagswahl Kanzlerin Merkel eine Koalition voraus, die keine vollständige Legislaturperiode halten wird.

Bedingt durch die sommerliche Hitze war die Fertigstellung dieser Ausgabe durchaus schweißtreibend. Angstschweiß war allerdings nicht dabei, trotz der durchaus heißen Konstellationen, die derzeit herrschen bzw. noch auf uns zukommen. Möge Ihnen bei der Lektüre eine möglichst sanfte, kühlende Brise um die Nase wehen.

Tags: ,

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.

Neptun auf der Mondknotenachse

* 2016, Nr. 5 * reflektiert die mundane Konstellation von Neptun im Fisch auf dem Südknoten.

Die Kunst des Neuanfangs

* 2016, Nr. 4 *
Achsen-Transite, Talpunkte, Direktionen, Kaiserschnittgeburten, Zeitqualität

Krisen erfolgreich meistern

* 2016, Nr. 3 *
Transitauslösungen, Lebenszyklen, Stundenastrologie in der Krisenintervention

Chiron in der Deutungspraxis

* 2016, Nr. 2 *
Mit sieben Beiträgen zur Deutung Chirons.