Digitalversion
Printversion







* Artikel zum
 Schwerpunkt


 Zeigt Ihnen den
 Artikel im Shop
 (neues Fenster).
 Sie können dort
 unverbindlich
 stöbern.


 Klappt in der Liste
 rechts eine Kurz-
 beschreibung des
 Artikel aus / ein.
136

Meridian 2013-2 mit dem Schwerpunkt: “Asteroiden und Fixstern-Astrologie”



Markus Jehle

Chefredakteur Markus Jehle


Obwohl ich mich seit nunmehr 30 Jahren mit Astrologie befasse, habe ich der Deutung der Fixsterne bislang nur selten Beachtung geschenkt – aus vielerlei Gründen. Zum einen war ich wenig erbaut von den düsteren Deutungen, die die traditionelle Fixsterndeutung jedem zumutet, der sich intensiver mit der Materie befasst. Zum anderen war zwar die ekliptikale Position der Fixsterne verfügbar, die Berechnung der wesentlich bedeutsameren Parans blieb jedoch mühsam und aufwändig. Zudem mussten nicht nur Astrologen bei den Fixsternen noch bis vor Kurzem um ihr Seelenheil fürchten – auch für Klienten waren gewisse Fixstern‑Deutungen kaum zu überstehen, ohne ernsthaft Schaden zu nehmen.

Dies alles hat sich inzwischen zum Besseren gewendet, denn auch für Fixsterne ändern sich bisweilen die Zeiten. Dank der akribischen Forschungsarbeit engagierter Kolleginnen und Kollegen öffnet sich inzwischen nicht jedes Mal die Büchse der Pandora, sobald es um die Deutung von Fixsternen geht. Pionierarbeit auf diesem Gebiet leistete Bernadette Brady, die daher auch in den Beiträgen unserer Autorinnen und Autoren entsprechend gewürdigt wird. Sie hat die Deutung der Fixsterne anhand umfangreicher Fallsammlungen empirisch verankert und auch den mythologischen Erfahrungsschatz erkenntnisreich ausgeschöpft. Herausgekommen sind Fixsterndeutungen, die eine sinnvolle Ergänzung zur planetenbasierten Horoskopdeutung darstellen.

Die Beiträge zu unserem Themenschwerpunkt nehmen einen Großteil dieser Ausgabe ein. Insofern ist fast ein Sonderheft zum Thema »Asteroiden und Fixsterne« daraus geworden. So ist es manchmal, wenn ein Thema über lange Zeit zu kurz gekommen ist.

Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, die Fixsterne nicht länger nur beim nächtlichen Anblick des Sternenhimmels zu bewundern, sondern sie künftig auch bei der Deutung entsprechend zu würdigen. Zumal ich, was die Fixsterne angeht, dem Anschein nach kein schlechtes Los gezogen habe. Regulus in Konjunktion zum AC‑ und MC‑Herrscher, Rigel als zuletzt heliakisch aufgegangener Fixstern und Rasalhague als zuletzt heliakisch untergegangener Fixstern. Meine Berufswahl scheint doch von guten Sternen begleitet zu sein, allerdings wohl auch weniger meinem freien Willen zu unterliegen, als ich bislang glaubte.
Sie haben beim Lesen dieser Ausgabe also nichts Schreckliches zu befürchten, obwohl es um Fixsterne geht. Was für ein gewaltiger Fortschritt das doch ist!

Mögen auch Ihnen bei der Lektüre dieser Ausgabe besonders schöne Sterne leuchten.

Tags: ,

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.

Neptun auf der Mondknotenachse

* 2016, Nr. 5 * reflektiert die mundane Konstellation von Neptun im Fisch auf dem Südknoten.

Die Kunst des Neuanfangs

* 2016, Nr. 4 *
Achsen-Transite, Talpunkte, Direktionen, Kaiserschnittgeburten, Zeitqualität

Krisen erfolgreich meistern

* 2016, Nr. 3 *
Transitauslösungen, Lebenszyklen, Stundenastrologie in der Krisenintervention

Chiron in der Deutungspraxis

* 2016, Nr. 2 *
Mit sieben Beiträgen zur Deutung Chirons.