Gauner und Ganoven

Digitalversion
Printversion







* Artikel zum
 Schwerpunkt


 Zeigt Ihnen den
 Artikel im Shop
 (neues Fenster).
 Sie können dort
 unverbindlich
 stöbern.


 Klappt in der Liste
 rechts eine Kurz-
 beschreibung des
 Artikel aus / ein.
136

Meridian 2009-6 mit dem Schwerpunkt: “Gauner und Ganoven”


Markus Jehle

Chefredakteur Markus Jehle


Vorsicht – in diesem Heft wimmelt es nur so von Gaunern und Ganoven. Halb so schlimm, werden Sie jetzt vermutlich denken, auch die Abendnachrichten sind inzwischen voll mit solchen Gestalten. Gibt es eigentlich noch Verantwortungsträger, so fragt man sich, die keinen Dreck am Stecken haben? Selbst Menschen, die lange als ehrbar und vertrauenswürdig galten, stehen inzwischen als Gauner und Betrüger am Pranger.

Angesichts des Schadens und all dem Unglück, das Gauner und Ganoven auf diesem Planeten täglich anrichten, wird eines oft vergessen – das erste Opfer des Betrügers ist er selbst. Sein vermeintliches Glück, seine Erfolge und sein Reichtum – sie sind auf Sand gebaut und drohen jederzeit einzustürzen und enttarnt zu werden. Schein statt Sein – darin liegt das Wesen des Betrugs.

Wie leicht es ist, sich selbst zu betrügen, erläutert Ihnen Peter Schlapp anhand der einzelnen Planetenprinzipien. Und wie wenig wir alle gegen betrügerisches Verhalten gefeit sind, macht Dagmar Wäscher in ihrem Beitrag deutlich. Andreas Bleeck untersucht die Horoskope von Illusionisten und Trickbetrügern, Christine Keidel-Joura analysiert kriminelles Verhalten im Horoskop, Petra Dörfert berichtet über einen DAV-geprüften Frauenmörder und Reinhard Müller analysiert das betrügerische Potenzial von Merkur/Neptun- und Mars/Pluto- Konstellationen. Im Unterschied zu all den Ganoven, die in diesem Heft zur Sprache kommen, werden Sie am Ende der Lektüre nicht fürchten müssen, verhaftet und eingesperrt zu werden.

Leider gibt es auch Trauriges zu berichten, denn selbst der Tod ist manchmal ein Gauner und Dieb, vor allem, wenn er Menschen früher als erwartet ereilt und ihnen einen Teil ihrer erhofften Lebenszeit stiehlt. Beate Metz, unsere langjährige Autorin, Übersetzerin und Korrekturleserin sowie ehemalige Schülerin des Astrologie Zentrums Berlin wurde mitten bei der Arbeit an ihrem Ceres-Beitrag für diese Ausgabe über Nacht vom Tod überrascht. Ich kenne nur wenige Menschen, die so gesund lebten wie sie und so voller Zuversicht steckten. Als astrologische Forscherin und Fährtenleserin hat Beate viele Menschen dazu inspiriert, auch den vermeintlich kleinen Dingen, die sich doch oftmals als so wichtig erweisen, ausreichend Beachtung zu schenken. Den Asteroiden Ceres, Pallas, Juno und Vesta galt immer wieder ihre besondere Aufmerksamkeit, so auch in ihrem letzten Beitrag, dessen ersten Teil sie noch vollenden konnte – dessen Faden nun jedoch von anderen weitergeknüpft werden muss.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.

Tags: ,

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.

Neptun auf der Mondknotenachse

* 2016, Nr. 5 * reflektiert die mundane Konstellation von Neptun im Fisch auf dem Südknoten.

Die Kunst des Neuanfangs

* 2016, Nr. 4 *
Achsen-Transite, Talpunkte, Direktionen, Kaiserschnittgeburten, Zeitqualität

Krisen erfolgreich meistern

* 2016, Nr. 3 *
Transitauslösungen, Lebenszyklen, Stundenastrologie in der Krisenintervention

Chiron in der Deutungspraxis

* 2016, Nr. 2 *
Mit sieben Beiträgen zur Deutung Chirons.