Saturn in Löwe

Digitalversion
Printversion







* Artikel zum
 Schwerpunkt


 Zeigt Ihnen den
 Artikel im Shop
 (neues Fenster).
 Sie können dort
 unverbindlich
 stöbern.


 Klappt in der Liste
 rechts eine Kurz-
 beschreibung des
 Artikel aus / ein.
136

Meridian 2005-5 mit dem Schwerpunkt: “Saturn in Löwe”


Markus Jehle

Chefredakteur Markus Jehle


mit dem Wechsel von Saturn in Löwe kommen »die da oben« auf den Prüfstand. Wer will dem »kleinen Mann« die Schadenfreude verdenken, wenn er sieht, wie es den Bossen und Abzockern an den Kragen geht? Mit den unrühmlichen Abgängen von Schrempp, Zitzewitz, Hartz u. a. hat das Aufräumen in den Vorstandsetagen gerade erst begonnen. Das Versagen der Führungselite und die damit verbundenen Konsequenzen wird sicherlich eines der Hauptthemen der kommenden zwei Jahre sein, während Saturn durch Löwe wandert. So mancher Held wird dabei wohl auf der Strecke bleiben.

Doch nicht alle, die in unserer Gesellschaft Verantwortung tragen, müssen sich nun Sorgen machen. Wer über schöpferische Potenz verfügt und diese souverän zum Ausdruck bringen möchte, für den dürften unter Löwe–Saturn gute Zeiten anbrechen. Wie Reinhard Müller in seinem Beitrag deutlich macht, sind nunmehr natürliche Autorität und innere Souveränität gefragt, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern. Wer sich jedoch im ständigen Kampf um Anerkennung und Selbstbestätigung immer weiter verausgabt, dem könnte bald die Puste ausgehen. Kreativität und Schöpferkraft, so Müller, haben sehr viel mit der Verwirklichung der zentralen Lebensaufgabe zu tun.

Doch wie werden wir zum Helden unseres Lebens? Was hilft uns bei der Suche nach unserem persönlichen Mythos? In welchem Spiegel können wir uns selbst erkennen und dadurch unserem Leben einen persönlichen Stempel aufdrücken? Wie können wir im Zeitalter der Globalisierung dennoch unsere Individualität bewahren? Auf solche Fragen werden wir alle in den kommenden zwei Jahren eine persönliche Antwort finden müssen. Und als Astrologen sind wir gefordert, unter Beweis zu stellen, wie gut wir auf die mit diesen Fragen verbundenen Anliegen unserer Klienten eine Antwort geben können.

Menschen, die authentisch sind, verfügen über innere Autorität, so lautet eine der zentralen Aussagen im Beitrag von Daniela Weise. Sie beschreibt, wie es Daniel aus dem Alten Testament gelingt, nicht von den wilden Löwen gefressen zu werden, in deren Grube er eine Nacht verbringen muss. Und wer kennt heutzutage nicht das Gefühl, dass sich sein Posten oder Arbeitsplatz mitten in einer Löwengrube befindet? Um die damit verbundenen Verlustängste zu besiegen, müssen wir uns auf unsere wahren Stärken besinnen.

Nur wer die Geltungssucht seines Ego überwunden hat, ist zur Tugend der Bescheidenheit fähig. Spätestens jetzt werden Sie bemerkt haben, dass hier ein von einem Jungfrau–Aszendenten gezähmter Löwe zu Ihnen spricht. So viel Individualität muss sein.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.

Tags: ,

Depression – kann Astrologie helfen?

* 2017, Nr. 1 *
Astrologisches Verständnis von Depression. Kann Astrologie hilfreich unterstützen?

Partnervergleich und Synastrie

* 2016, Nr. 6*
Partnerschaftsvergleich in Theorie und Praxis.
Was uns zusammenhält und was uns herausfordert.

Neptun auf der Mondknotenachse

* 2016, Nr. 5 * reflektiert die mundane Konstellation von Neptun im Fisch auf dem Südknoten.

Die Kunst des Neuanfangs

* 2016, Nr. 4 *
Achsen-Transite, Talpunkte, Direktionen, Kaiserschnittgeburten, Zeitqualität

Krisen erfolgreich meistern

* 2016, Nr. 3 *
Transitauslösungen, Lebenszyklen, Stundenastrologie in der Krisenintervention

Chiron in der Deutungspraxis

* 2016, Nr. 2 *
Mit sieben Beiträgen zur Deutung Chirons.